not found: gst51.jpg

Teamseite vom German Swoop Team

 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tandemsprünge

vermittelt von Maik Süptitz – German-Swoop-Team (Stand: Dezember 2012)

 

§1 Gegenstand des Unternehmens

Gegenstand des Unternehmens ist der Verkauf von Gutscheinen zum Tandem-Fallschirmspringen und die Vermittlung und Planung von Tandemfallschirmsprüngen in Zusammenarbeit mit Sprungplätzen in ganz Deutschland. Die Durchführung der Tandemfallschirmsprünge unterliegt den Regeln des jeweiligen Sprungplatzes. Die Tandemfallschirmsprünge werden nach den Richtlinien des Deutschen Fallschirmsportverbandes e.V. durchgeführt.

 

§2 Anmeldung und Vertragsabschluss

Mit dem Absenden einer Onlinebestellung auf der Webseite, erkennen Sie die Bedingungen für Tandemfallschirmsprünge verbindlich an. Die Anmeldung erfolgt über www.german-swoop-team.de Maik Süptitz, Nabers Weg 8, 26203 Wardenburg.

 

§3 Voraussetzungen für einen Tandemsprung

Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Bei Minderjährigen ist ein schriftliches Einverständnis beider Erziehungsberechtigten erforderlich. Das maximale Körpergewicht inklusive normaler Freizeitkleidung beträgt 90 Kg. In Ausnahmenfällen, nach Rücksprache, ist ein Tandemsprung bis 100 Kg und über 100 Kg Körpergewicht möglich. Der Aufpreis hierfür beträgt 25 € (bis 100 Kg) und 50 € (über 100 Kg). Die maximale Körpergröße beträgt 1,95 m. Der Tandemgast sollte über eine gute geistige und körperliche Gesundheit verfügen. Tandemgäste, die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss zum Sprungtermin erscheinen, können vom Fallschirmtandemsprung ausgeschlossen werden (näheres unter §5).

 

§4 Zahlung

Der Kaufpreis für Gutscheine ist nach Rechnungserhalt in voller Höhe zu entrichten. Zahlungen können bar oder durch Überweisung erfolgen.

 

§5 Stornierung

Ein gebuchter Termin (nicht der Gutschein an sich) kann, egal aus welchem Grund, storniert werden. Bei einer kurzfristigen Absage des vereinbarten Termins (drei Tage vor Sprungantritt) oder Nichterscheinen zu einem gebuchten Termin, erhebe ich eine Stornogebühr von 15 € je gebuchten Fallschirmtandemsprung. Gleiches gilt bei Überschreitung des Höchstgewichtes und für Tandemgäste, die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss zum Sprungtermin erscheinen und vom Fallschirmtandemsprung ausgeschlossen werden müssen.

 

§6 Gutscheine

Die Gutscheine haben eine Gültigkeit von drei Jahren ab Ausstellungsdatum. Eine Verlängerung der Gültigkeit um jeweils ein Jahr ist schriftlich vor Ablauf des Gutscheins bei mir zu beantragen. Der gebuchte Tandemsprung kann vom Gutscheininhaber auf eine andere Person übertragen werden, sofern diese die Voraussetzungen gemäß §3 erfüllt. Die Gutscheine können nur innerhalb der in Deutschland üblichen, wetterabhängigen Sprungsaison, von ca. März/April bis Oktober/November eines jeweiligen Jahres und nur in den auf der Webseite angegebenen Terminen/Orten eingelöst werden.

 

§7 Sprungtermine

Tandemsprünge sind grundsätzlich nur nach Terminvereinbarung möglich. Es wird versucht, den Wünschen des Tandemgastes weitestgehend entgegen zu kommen. Hinsichtlich Platzkapazitäten in Absetzflugzeugen, verfügbaren Tandemgeräten und Tandemastern, bin ich ständig bemüht, ausreichend Kapazitäten zur Verfügung zu stellen, kann dies aber nicht immer sicherstellen. Daher bin ich nicht verpflichtet, dem Terminwunsch des Kunden zu entsprechen. Wetterbedingte Terminverschiebungen und Terminabweichungen sind durch mich jederzeit, auch kurzfristig, möglich. Die Beurteilung, ob die meteorologischen und sonstigen Voraussetzungen für die Zulässigkeit eines Fallschirmtandemsprungs gegeben sind, obliegt allein dem für den Sprungbetrieb zuständigen Verantwortlichen (Platzbetreiber). Auch am vereinbarten Termin, am Sprungplatz, kann es aus witterungs- und/oder flugbetriebstechnischen Gründen jederzeit zu Verzögerungen in der Sprungorganisation und zu einer Absage des Fallschirmtandemsprungs kommen. Muss ein Tandemsprung durch mich abgesagt werden, kann der Teilnehmer kostenfrei auf einen anderen Termin umbuchen oder gegen eine Stornogebühr von 15 € vom Sprung zurücktreten. Eventuell anfallende Kosten, die nicht im Umfang des angebotenen Tandemsprungs stehen (z.B. An- und Abreisekosten), sind vom Tandemgast zu tragen.

 

§8 Versicherungen

Für die Tandemsprünge ist eine Passagierhaftpflichtversicherung gemäß § 44 LuftVG und eine Halterhaftpflichtversicherung für die eingesetzten Luftfahrzeuge zur Abdeckung von Drittschäden abgeschlossen. Für einen darüber hinausgehenden Versicherungsschutz ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Bei bestehenden Lebens- und Unfallversicherungen sollte sich der Teilnehmer beim Versicherer erkundigen, ob der Luftsport eingeschlossen ist.

 

§9 Haftungsausschluss

Der Tandemgast verzichtet auf alle Ansprüche gegen mich und mitwirkende

Tandemmaster und Unternehmen, die ihm daraus entstehen könnten, dass er durch seine Teilnahme am Tandemfallschirmsprung, innerhalb oder außerhalb eines Luftfahrtzeugs oder im Zusammenhang mit sonstigen Luftfahrzeugen und durch sein Verweilen auf dem Sprung- und Flugplatzgelände, Unfälle oder sonstige Nachteile

erleidet, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit meinerseits beruhen. Eine entsprechende Enthaftungserklärung ist vor Sprungantritt vom Tandemgast zu unterzeichnen.

 

§10 Haftung

Bei vorsätzlichen oder grob fahrlässig verursachten Schäden durch den Tandemgast, haftet dieser persönlich.

 

§11 Widerruf

Der Vertrag kann innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Gutscheins ohne Angabe

von Gründen schriftlich widerrufen werden. Zur Einhaltung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs in Schriftform. Der/die Gutschein/e sind

zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung trägt der Versender.

Der Widerruf ist zu richten an:

 

Maik Süptitz

Nabers Weg 8

26203 Wardenburg

 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Der Kaufpreis wird im Falle des Widerrufs an den Käufer zurückerstattet. Hierzu ist die Angabe der Kontoverbindung vom Kunden anzugeben. Das Widerrufsrecht besteht nicht, wenn der/die Gutschein/e bereits eingelöst wurden.

 

§12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen oder Teile der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen voll wirksam. Unwirksame Bedingungen sollten so umgedeutet werden, dass der damit beabsichtigte Zweck erreicht wird.

 

Als pdf herunterladen.